Britta Engelhardt

Supervision & Organisationsberatung(SG)

Angelika Wesener

Mein Name ist Angelika Wesener und ich lebe in Hildesheim.

Am 03.04.2005 begann ich in pro Team Himmelstür in Hildesheim mit den Berufsbildung-Bereich in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung an zu arbeiten. Nach dem Berufsbildungsbereich arbeitete ich dann in der Verpackung und Montage.

Nach ein paar Jahren wollte ich gerne mal was anderes ausprobieren, da die Arbeit mir nicht mehr gefallen hat. Jeder Tag war genau gleich und damit war ich unterfordert gewesen. So hatte ich mich als Bürohelferin beworben. Ich arbeitete dann vereinzelte Aufträge innerhalb der Werkstatt ab. Deswegen habe ich mich selber auch mehr mit dem Computer-Programmen Excel, PowerPoint, Word und Outlook befasst. Diese Kenntnisse kamen mir zugute für das Amt der Frauenbeauftragten und dem Werkstattrat. Die Protokolle wurden immer in einfacher Sprache und mit Piktogramme an die Mitarbeitenden versendet. Wir, der Werkstattrat wollten das immer, dass alle Mitarbeitenden in der Werkstatt das gut verstehen.

Durch mein Amt im Werkstattrat habe ich viel dazugelernt, wie die Werkstattratssitzungen zu organisieren, vorzubereiten und auch zu leiten sind. In meiner Tätigkeit als Frauenbeauftragte entwarf ich zudem kleine Fortbildungen, wie zum Beispiel „Stopp - nicht mit mir!“ und „Was ist Gewalt“, Informations- Veranstaltungen und so weiter.

Mit der Werkstätten- Mitwirkungs- Verordnung habe ich viel zu tun gehabt durch das Amt des Werkstattrates.

In die letzten Amtszeiten war ich auch die erste Vorsitzende des Werkstattrates gewesen. Von 2017 bis Oktober 2021 war ich ebenfalls die Frauenbeauftragte im pro Team Himmelstür gewesen.

Ab Januar 2022 arbeite ich nicht mehr beim pro Team Himmelstür. Ich nehme dann eine neue Herausforderung an. Ich möchte auch weiterhin Menschen mit Behinderung unterstützen und begleiten, dass sie ihre Selbständigkeit behalten können.

Inklusion und Selbstbestimmung liegt mir sehr am Herzen. Hierzu gibt es leider zu wenige Akteure in den Einrichtungen. Oft erlebte ich in meiner Laufbahn im Werkstattrat und auch als Frauenbeauftragte das Fachleute vieles in schwerer Sprache ihr Wissen weiter geben in den Fortbildungen, Seminaren Vorträge, Besprechungen und so weiter. Wir haben unterschiedliche Menschen mit Behinderung in Werkstatrat, Frauenbeauftragten in den Fortbildungen sitzen die wir alle berücksichtigen müssen. Durch das Dozenten-Doppel können wir jetzt aktiv werden. Die Teilnehmenden können jetzt mehr in den zu künftigen Seminaren von praxiserfahrende Dozenten erfahren die selber in der Werkstatt tätig waren oder noch sind. Wir, die Dozenten mit Behinderung sind auch ebenfalls Fachleute in eigener Sache. Durch das Dozenten-Doppel werden wir allen Teilnehmenden das Wissen auf Augenhöhe vermitteln. Ich gebe gerne allen Frauenbeauftragten und Werkstatträten meine Erfahrungen weiter.

Britta Engelhard und ich werden eine Tandem Ausbildung in Berlin absolvieren das wir Fortbildungen für Werkstatträte und Frauenbeauftragten in den Werkstätten anbieten können.

Wir beide hatten schon ein Workshop in der Universität Hildesheim angeboten was uns sehr viel Freude bereitet hat.

Ich hoffe, dass ich mit meinem Schreiben alle überzeugen konnten, dass Sie uns gemeinsam zu einem Ihrer nächsten Seminaren einladen. Sie sind alle herzlich willkommen

Mit freundlichen Grüßen einer ehemaligen Frauenbeauftragten und Werkstatträtin. Angelika Wesener aus Hildesheim

Tel. 05503-91459 • Mobil: 0160-93323241 • Email: info@be-supervision.de • Datenschutz

©2020 be-supervision -